Saisonvorschau 2017/2018

Am 16. September startet die Saison in der Basketball Regionalliga Südwest/Nord. Unser Team, die Giessen Pointers, haben zum Auftakt gleich eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Sie müssen beim starken Aufsteiger TV Idstein antreten. Idstein hat sich massiv verstärkt und plant den Durchmarsch in höhere Ligen. Keine leichte Aufgabe also für unsere Jungs.

Dennoch gehören die Pointers auch dieses Jahr wieder zum engen Favoritenkreis und streben den ersten Tabellenplatz an.

Gegenüber der letzten Saison hat sich die Mannschaft nicht wesentlich verändert. Nicht mehr dabei sind Tim Kraushaar, den es studienbedingt nach Berlin zieht sowie Viktor Ziring, der beim Pro B-Ligisten Iserlohn Kangaroos einen Vertrag für drei Jahre unterschrieben hat. Ebenfalls nicht mehr für die Pointers auflaufen wird Paul Schneider, der sich aus beruflichen Gründen dem TV Krofdorf anschloss. Alex Göttker verstärkt unsere Zweite Mannschaft in der Landesliga und steht bei Bedarf zur Verfügung. Henry Volkert hat den Sprung in die berufliche Selbstständigkeit gewagt und legt eine Basketballpause ein. Mario Kragulj hatte das Team bereits im Herbst verlassen.

Der Stamm der Mannschaft ist aber weiterhin am Start. Da sind die jungen Spieler Kevin Hoxhallari, Lucas Mayer und Christoph Kenntemich. Dazu kommen Tizian Scheld als Neuzugang von der NBBL-Giessen 46ers Juniors und unser gerade 16 Jahre alt gewordener Nachwuchsspieler Janis Hahn, der in den beiden letzten Partien der abgelaufenen Saison bereits sein Debüt in der Regionalliga gab. Weiter dabei auch Sven Schäfer, Tobias Gansel, Kapitän David Henke und Oliver Biallas. Die „ewigen“ Felix Rotaru und Zeljko Pavlovic werden ebenso wieder ihre Basketballschuhe schnüren wie Daniel Dörr, hinter dem jedoch ein Fragezeichen steht, da er schon seit längerem sich mit einer schmerzhaften Rückenverletzung herumplagt und in entsprechender ärztlicher Behandlung ist. Eine ganz wichtige Personalie ist Rückkehrer Malte Herwig, der nach einem Jahr Frankreichaufenthalt wieder zu den Pointers gestoßen ist. Große Erwartungen setzt Coach Dejan Kositc in unseren Neuzugang Christopher Trecie Miller. Chris Miller spielte in der vergangenen Saison beim Ligakonkurrenten VfL Bensheim und avancierte zum Topscorer der Liga.

Einen ersten Eindruck über die Spielstärke der Giessen Pointers kann man sich beim 10. Pointers Cup am zweiten Septemberwochenende verschaffen. Mit den wiha Panthers Schwenningen, der SG Lützel-Post Koblenz, den Science City Jena II, der Zwoten –TV Lich und natürlich mit den Giessen Pointers ist ein starkes und interessantes Teilnehmerfeld zustande gekommen. Aus heimischer Sicht besonders interessant ist das Eröffnungsspiel zwischen Lich und Gießen am Freitagabend, den 8. September um 20 Uhr in der Theodor-Litt-Sporthalle.

  • roth-energie
  • volksbank-mittelhessen
  • buechner-barella
  • cornus-bosch-steuerberater
  • lahn-city-car
  • pelikan-apotheken
  • printline
  • sport-point
  • aem-prosound-light
  • auto-haeuser-pohlheim
  • chris-kettner-fotodesign
  • fischer-logistik
  • gutburgerlich
  • kuechenstudio-michel
  • licher
  • lichthaus-rohrbach
  • pot
  • sk-die-fachpraxis
  • toprak-hessler
  • velten-geruestbau