VfB will Gas geben

Pointers streben in Crailsheim den ersten Saisonsieg an

(lad) Seit letzterWoche sind die Regionalliga- Basketballer des VfB Gießen personell wieder komplett. Nun gilt es, sich so rasch wie möglich als Mannschaft zu finden, um größeren Schaden abzuwenden – denn bislang stehen vier Niederlagen in den ersten vier Spielen zu Buche. Entsprechend käme ein Auswärtssieg am Samstag (20 Uhr) beim TSV Crailsheim II bereits einem kleinen Befreiungsschlag gleich.

5. Spieltag - Vorbericht

»Das wird eine komplizierte Begegnung sein, aber Chancen gibt’s immer«, hofft Pointers- Trainer Dejan Kostic darauf, dass seine Mannschaft endlich den ersten Saisonsieg einfahren kann. So gaben in der letzten Woche Zeljko Pavlovic, Alex Göttker und Max Pfannmüller ihre Saisondebüts, und dank der seitdem genutzten Trainingszeit könnte die Anbindung des Trios an das Team gegen Crailsheim bereits größer sein als noch im letzten Spiel.

Die Pro-A-Reserve ihrerseits startete mit 2:2-Siegen, wobei sie durchaus aufhorchen ließ. Einen besonders starken Eindruck hinterließ bislang »Oldie« Michael Heck. Der Ex-Profi ist für seine mittlerweile 42 Jahre noch in bestechender Form. So erzielte der immer noch sehr schnelle Guard beispielsweise unlängst gegen Saarlouis sagenhafte 37 Punkte, bei denen er 8/12 Dreier traf. Den Aufbau teilt Heck sich mit einem talentierten Spieler, der sein Sohn sein könnte: Hier zieht der erst 18 Jahre alte Daniel Ivanov die Fäden.

Für Präsenz unter den Körben und zahlreiche Inside-Punkte sorgen mit dem 2,04 m großen Griechen Antonis Sivorotka (durchschnittlich 17,0 Punkte und neun Rebounds pro Begegnung), dem 2,05 m großen Marco Lachmann und dem 1,98 m großen Amerikaner Desmond Johnson gleich drei Topleute.

»Die haben gute Shooter und sind eine Mannschaft, die von ihrer Schnelligkeit lebt«, charakterisiert Kostic den Gegner und fordert von seiner eigenen Mannschaft: »Unsere Problematik ist, dass wir zu sehr in Einzelaktionen verfallen – das müssen wir ändern. Unser Problem liegt imWillen, nicht im Können. Wir müssen Gas geben.« Schafft es der VfB, an seine alten Tugenden des Teamplays anzuschließen, wäre der erste Schritt in Richtung des ersten Saisonsieges bereits gemacht.

  • roth-energie
  • volksbank-mittelhessen
  • buechner-barella
  • cornus-bosch-steuerberater
  • lahn-city-car
  • pelikan-apotheken
  • printline
  • sport-point
  • aem-prosound-light
  • auto-haeuser-pohlheim
  • chris-kettner-fotodesign
  • fischer-logistik
  • gutburgerlich
  • kuechenstudio-michel
  • licher
  • lichthaus-rohrbach
  • pot
  • sk-die-fachpraxis
  • toprak-hessler
  • velten-geruestbau