Edmonson-Gala reicht nicht

(red). Mit 71:89 (43:38) unterlagen die Gießen Pointers zum Auftakt der Basketball-Regionalliga in Idstein. Jeremy Ingram (33 Punkte) und Jan Dolejsi (19) setzten entscheidende Nadelstiche.

Ingram hatte dem TV 2018/2019 zum Aufstieg in die vierte Liga verholfen und war im Sommer nach Idstein zurückgekehrt. Überrascht von der starken Performance des US-Amerikaners war Pointers-Coach Daniel Dörr aber keineswegs: Bei ihm müsse man immer Punkteausbeuten jenseits der 30er-Marke einkalkulieren. Gameplan der Gießener war es, den zweiten gefährlichen Schützen im Idsteiner Team nicht in den Rhythmus kommen zu lassen. "Wenn Dolejsi heiß läuft, kriegen wir Probleme. Darüber hatten wir die ganze Woche gesprochen", so der Pointers-Coach.

Was folgte, waren zwei Hälften, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Die knappe Pausenführung der Pointers resultierte entscheidend daraus, dass Dolejsi bis dahin bei exakt null Zählern gehalten werden konnte. Unterm Brett dominierten die Gäste. James Edmonson und Domininik Turudic lasteten einen Großteil der Scoringlast. Erstgenannter brillierte zudem mit 13 Rebounds. Auch Viktor Ziring verdiente sich ein Sonderlob vom Coach. Zeljko Pavlovic verteilte den Ball gut und kam auf sechs Assists in 22 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel wandte sich Fortuna von den Gießenern ab. Dolejsi wurde beim Dreierversuch gefoult und netzte alle drei fälligen Freiwürfe. Siebenmal schickten die Pointers die Hausherren in der Anfangsphase an die Linie, darunter auch durch ein unsportliches Foul: "Das hat sie ins Spiel gebracht", erklärt Dörr - und meint damit allen voran Dolejsi. Einmal am Zielwasser genippt, vollstreckte der Tscheche fünfmal aus dem Dreipunkteland. Dörr versuchte, mit Timeouts zu intervenieren. Eine Trendwende konnte so jedoch nicht eingeläutet werden. 57:65 hieß es bereits nach 30 Minuten. Im Schlussabschnitt ließen die Warlocks die Führung deutlicher anwachsen, als es die wahren Kräfteverhältnisse vermuten lassen.

"Am Ende war es recht deutlich, da haben wir uns gehen lassen", erklärt der Coach, der die Niederlage auch auf fehlende Feuerkraft von der Bank zurückführt. "Das lag aber auch daran, dass wir zwei Wochen mit sieben bis acht Mann trainiert haben." Akteure wie Tobias Gansel waren zuletzt beruflich verhindert und stießen erst am Spieltag zum Team. Paul Carl war unter der Woche verletzungsbedingt angeschlagen und stand nur neun Minuten auf dem Parkett. Im Kontrast dazu trugen sich bei Idstein alle zehn eingesetzten Spieler in die Scoringliste ein.

Immerhin kam das Spiel überhaupt zu Stande. Im höherklassigen Basketball waren die Pointers mit Ausnahme der Gießen 46ers der einzige lokale Vertreter, der antreten durfte. Während sich Lich noch immer in Quarantäne befindet - ein Gegenspieler war positiv auf Corona getestet worden - konnten die 46ers Rackelos in der ProB aus demselben Grund erst gar nicht abreisen. Grund hierfür waren zwei positive Fälle in der Ulmer Mannschaft.

Pointers: Carl, Ziring (14), Njie (4), Pavlovic, Kenntemich (2), Gansel, Kuchkov (7), Rimkus (3), Edmonson (25), Turudic (16). - Idstein: Reinwald (5), Mirkovic (4), Quarshie (7), Uhl (9), Wedel (2), Ingram (33), Dolejsi (19), Gietz (3), Zurna (2), Johannes (5).

  • Pointers_Sponsoren_2021_1
  • Pointers_Sponsoren_2021_02
  • Pointers_Sponsoren_2021_03
  • Pointers_Sponsoren_2021_04
  • Pointers_Sponsoren_2021_05
  • Pointers_Sponsoren_2021_06
  • Pointers_Sponsoren_2021_07
  • Pointers_Sponsoren_2021_08
  • Pointers_Sponsoren_2021_09
  • Pointers_Sponsoren_2021_10
  • Pointers_Sponsoren_2021_11
  • Pointers_Sponsoren_2021_12
  • Pointers_Sponsoren_2021_13
  • Pointers_Sponsoren_2021_14
  • Pointers_Sponsoren_2021_15
  • Pointers_Sponsoren_2021_16
  • Pointers_Sponsoren_2021_17
  • Pointers_Sponsoren_2021_18
  • Pointers_Sponsoren_2021_19
  • Pointers_Sponsoren_2021_20
  • Pointers_Sponsoren_2021_21
  • Pointers_Sponsoren_2021_22
  • Pointers_Sponsoren_2021_23
  • Pointers_Sponsoren_2021_24
  • Pointers_Sponsoren_2021_25
  • Pointers_Sponsoren_2021_26
  • Pointers_Sponsoren_2021_27
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.