Kostic erwartet Schlagabtausch

Platz zwei in der 2. Basketball-Regionalliga ist seit Wochen gesichert, und der Heimausstand in der letzten Woche gelang mit einem Erfolg ebenfalls nach Wunsch. Nun steht das allerletzte Saisonspiel für die VfB Gießen Pointers auf dem Plan, die sich hier noch einmal in starker Form präsentieren wollen. Schauplatz des Saisonfinals ist die Auswärtspartie bei den Gladiators Trier II am Sonntag (17.30 Uhr).

»Wir wollen die Saison erfolgreich beenden«, sagt Pointers-Trainer Dejan Kostic, dass sein Team trotz des bereits feststehenden Tabellenplatzes keine Geschenke verteilen wird. Dasselbe erwartet er auch von Trier: »Die werden die Saison auch mit einem Sieg abschließen wollen, deshalb erwarte ich ein von Kampf geprägtes Spiel. Offensiv wird das knallen.« Denn die Spielweise beider Mannschaften ist auf Angriff ausgelegt. In Trier sind hauptsächlich zwei Männer dafür verantwortlich: Der Amerikaner David Lee Turner und Shootingguard Thomas Henkel erzielen in der Summe über 40 Punkte pro Spiel. Aber auch Spieler wie Sören Allgeier und Rupert Hennen können zweistellig scoren.

Aber Gießen ist bereit, den Angriff anzunehmen. Zwar fallen mit Sven Schäfer und Malte Herwig zwei gestandene Leistungsträger aus, aber: »Unsere Jungspieler wie Lucas Mayer, Chris Kenntemich und Tobias Gansel haben sich gut entwickelt. Es macht Spaß, zuzuschauen, was aus ihnen geworden ist. Sie können in die Bresche springen und eine tragende Rolle übernehmen«, freut sich der Pointers-Coach auf das letzte Spiel der Runde.

  • roth-energie
  • volksbank-mittelhessen
  • buechner-barella
  • cornus-bosch-steuerberater
  • lahn-city-car
  • pelikan-apotheken
  • printline
  • sport-point
  • aem-prosound-light
  • auto-haeuser-pohlheim
  • chris-kettner-fotodesign
  • fischer-logistik
  • gutburgerlich
  • kuechenstudio-michel
  • licher
  • lichthaus-rohrbach
  • pot
  • sk-die-fachpraxis
  • toprak-hessler
  • velten-geruestbau