„Werden neu angreifen“

(lad) Die VfB Gießen Pointers haben ihre gelungene Saison in der 2. Basketball-Regionalliga mit einem gelungenen Abschluss veredelt. Im letzten Saisonspiel gewann das als Vizemeister feststehende Team beim BC Gelnhausen mit 90:66 (33:31), was insgesamt den 19. Sieg in der 24. Partie bedeutete. Damit hatten die Mittelhessen über die gesamte Saison hinweg auch die deutlich beste Offensive aller Mannschaften; sprich sie erzielten über 100 Punkte mehr als die zweitfleißigsten Punktesammler. Auch das Korbverhältnis war das beste der Liga und sogar um mehr als 100 Zähler besser als das des Meisters.

In Gelnhausen hatte der VfB ohne Leistungsträger wie Tim Kraushaar, Zeljko Pavlovic und Malte Herwig aber nur sieben Spieler zur Verfügung. In dieser Besetzung hatte der Favorit zunächst Probleme mit den offensiv ausgelegten Gastgebern, die im ersten Viertel aus allen Lagen drauf schossen und ein 20:16 vorlegten. Aber es dauerte nicht lange, bis sich die Pointers gesammelt hatten und ihre Defense wie gewohnt gut stand. Schon zur Halbzeitpause hatte der VfB seinen Rückstand in eine knappe 33:31-Führung gedreht, und in der zweiten Spielhälfte gaben die Mittelhessen noch einmal richtig Gas. Vor allem Christoph Kenntemich hatte in der letzten Saisonpartie ein goldenes Händchen, der gleich fünf Dreier versenkte und insgesamt mit 29 Punkten Topscorer der Partie wurde. „Chrissi hat heute ein Bombenspiel abgeliefert“, lobte sein Coach Dejan Kostic. Aus einer guten Verteidigung heraus sicherten die Pointers den letzten Sieg der Saison schließlich vorzeitig.

„In dieser Saison haben wir leider einen Korb zu wenig erzielt“, erinnerte Kostic beim Saisonrückblick aber an die knappe Niederlage in der Bergstraße vor zwei Wochen, durch die der VfB damals seine wochenlange Tabellenführung an Lich verloren hatte. „Danach war die Luft raus. Aber wir sind mit dem Gezeigten trotzdem sehr zufrieden. Für mich war wichtig, dass sich die Leute verbessern. Und während Spieler wie Sven Schäfer, Chris Kenntemich und Tim Kraushaar letzte Saison kaum gespielt haben, sind sie jetzt führende Spieler geworden. Wir haben sehr attraktiven Basketball gezeigt, waren die besten Scorer der Liga und haben sehr gut verteidigt. Wir werden nächste Saison wieder neu angreifen!“

Pointers: Schäfer (16), Kragulj (15), Kenntemich (29/5), Gansel (4), Burright (10), Henke (5), Rotaru (11).

  • roth-energie
  • volksbank-mittelhessen
  • buechner-barella
  • cornus-bosch-steuerberater
  • lahn-city-car
  • pelikan-apotheken
  • printline
  • sport-point
  • aem-prosound-light
  • auto-haeuser-pohlheim
  • chris-kettner-fotodesign
  • fischer-logistik
  • gutburgerlich
  • kuechenstudio-michel
  • licher
  • lichthaus-rohrbach
  • pot
  • sk-die-fachpraxis
  • toprak-hessler
  • velten-geruestbau