69:65-Pflichtsieg

(lad) „Das war ein kompliziertes Spiel. Wir konnten von unserem guten Start nicht profitieren“, sagte Pointers-Dejan Kostic, dessen Team den Erfolg wohl unter der Kategorie „glanzloser Pflichtsieg“ abhaken musste. Der Tabellenführer begann dominant, verlor gegen den konsequent Zone spielenden Tabellenletzten dann aber den Rhythmus.

SG TV Dürkheim/Basketball-Internat Speyer – VfB Gießen Pointers 65:69 (37:37):

Speyer auf der anderen Seite traf oftmals glücklich Dreier mit ablaufender Uhr, allein Melvin Gyau traf fünfmal aus der Distanz und kam auf 26 Punkte. Die frühe Führung war somit schnell aufgebraucht, und mit einem offenen 37:37 ging es in die zweite Halbzeit. In der zweiten Hälfte zeigte sich der VfB zunächst wieder überlegen, der auf 56:48 davonzog. Jetzt allerdings bekam Malte Herwig im Zweikampf einen Ellbogen ins Gesicht, und mit blutender Lippe musste der Pointers-Center für rund 15 Spielminuten zur Behandlung auf die Bank. Da die Gäste eh nur mit einem kleinen Kader angereist waren, musste der fieberkranke und außerdem bereits früh foulbelastete Jeremy Burright fortan durchspielen – und er machte für die Umstände auch einen guten Job. Dennoch schmolz die Führung rasch auf 58:56, und es blieb zum Ende spannend. Aber der VfB reagierte gut und schaukelte den Sieg nach Hause. „Das war hässlich, aber gewonnen“, so Kostic.

Pointers: Kraushaar (11/1), Schäfer (4), Kragulj (16/2), Pavlovic (2), Kenntemich (13/3), Burright (9), Gansel, Henke, Herwig (14).

  • roth-energie
  • volksbank-mittelhessen
  • buechner-barella
  • cornus-bosch-steuerberater
  • lahn-city-car
  • pelikan-apotheken
  • printline
  • sport-point
  • aem-prosound-light
  • auto-haeuser-pohlheim
  • chris-kettner-fotodesign
  • fischer-logistik
  • gutburgerlich
  • kuechenstudio-michel
  • licher
  • lichthaus-rohrbach
  • pot
  • sk-die-fachpraxis
  • toprak-hessler
  • velten-geruestbau