Youngster wollen wieder rocken

»Ich finde es schade, dass das schon der letzte Spieltag ist – ich hätte gerne noch einen Monat drangehängt«, sagt Dejan Kostic, Trainer der VfB Gießen Pointers, über seine Mannschaft: »Von der gruppendynamischen Seite her sind wir gut drauf, die Truppe verbreitet Spaß, die Jüngeren pushen die Älteren – und wir sind noch nicht ans Maximum gekommen.« Umso motivierter dürften die Mittelhessen sein, in ihrer letzten Partie in der 2. Basketball-Regionalliga noch einmal alles zu zeigen, wenn am Sonntag ab 17.30 Uhr die Baskets Völklingen-Warndt zu Gast in der Theodor-Litt-Halle sind.

»Ich freue mich auf dieses Spiel, weil Völklingen Old-School-Basketball spielt, also nicht über Schnelligkeit und Athletik kommt, sondern über Basketball-Verständnis. Das liegt unserer strukturierten Spielweise sehr. Außerdem treffen hier Generationen aufeinander«, hebt der Coach die Besonderheiten des Duells hervor. Denn über Jahre hinweg lieferten sich Gießen und die Saarländer immer wieder packende Duelle – und die Mannschaft Völklingens hat sich in dieser Zeit kaum verändert.

So ist die Starting Five um den 39-jährigen Aufbauspieler Gunter Gärtner im Schnitt deutlich über 30 Jahre alt, wie etwa auch Center Papa Diouf, Powerforward Michael Klein oder Smallforward Matthias Schmidt-Liebig. Shootingguard und Topscorer Benjamin Kessler (16,2 Punkte pro Spiel) ist mit seinen 28 Lenzen noch deutlich der »Youngster«.

Gießen auf der anderen Seite wird ohne seine »Alten« Felix Rotaru und Zeljko Pavlovic (Bänderriss) auflaufen, sodass Kostic mit den Kenntemich, Ziring, Mayer, Hoxhallari, Hahn und Co. eine enorm junge Truppe aufbieten wird. Dass diese gegen die Baskets gewinnen kann, bewies sie schon in der Hinrunde mit dem deutlichen 89:56-Auswärtssieg. »Unsere junge Mannschaft rockt die Liga, und ich kann von einer gelungenen Saison reden«, so Kostic, dessen Team die gute Spielzeit nun mit einem Abschlusssieg, der auch Tabellenplatz drei sichern würde, veredeln möchte.

Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung | 31.03.2017